Für die über diese Website begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber der Website (nachfolgend ’Anbieter‘) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden | nebenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.

Ist der Nutzer/Auftraggeber Verbraucher, so kann er seine auf Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung binnen zwei Wochen widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform (per E-Mail, Telefax oder auch per Post) uns gegenüber an folgende Anschrift zu erklären:

(Es folgt die Anschrift mit Telefax-Nr. und E-Mail-Adresse).

Die Frist beginnt mit Vertragsabschluss, spätestens mit Belehrung über das Widerrufsrecht.

Ein Widerrufsrecht besteht nicht, soweit wir Gegenstände nach Spezifikation des Auftraggebers anfertigen und liefern oder Gegenstände liefern, die auf die persönlichen Bedürfnisse des Auftraggebers zugeschnitten sind.
Das Widerrufsrecht erlischt bei Inanspruchnahme einer Dienstleistung mit Beginn der Inanspruchnahme der Dienstleistung.

In Ergänzung zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die ebenfalls auf dieser Website abgerufen werden können, regeln die Nutzungsbedingungen das Vertragsver­hältnis zwischen uns und dem Nutzer.

  1. Teilnahmeberechtigung
    Als Nutzer können sich nur voll geschäftsfähige natürliche Personen im Mindestalter von 18 Jahren sowie juristische Personen registrieren lassen.Die Teilnahme setzt eine ordnungsgemäße Anmeldung mit korrekter Angabe aller geforderten Informationen auf unserem Registrierungsformular voraus.Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.Abänderungen abgefragter Informationen sind uns unaufgefordert bekannt zu geben.
    Macht der Nutzer unwahre Angaben oder unterlässt er die Anzeige von Änderungen, so können wir das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung be­enden.
  2. Der Nutzer ist allein für die Sicherheit seines Passwortes verantwortlich. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Das Passwort darf nur für die Nutzung unseres (Bezeichnung des Nutzungsgegenstandes) und die Inanspruchnahme der dort angebotenen Services genutzt werden. Der Nutzer ist allein für sämtliche unter seinem Namen getätigten Aktionen verantwortlich. Sollte der Nutzer Anlass zu der Annahme haben, dass das Passwort Unbefugten bekannt geworden sein könnte, so hat er es unverzüglich zu ändern. Er ist verpflichtet, die von uns mitgeteilten Zugangsdaten und das Passwort geheim zu halten.
  3. Das Internetportal wird dem Nutzer als zugangsgesicherter Online-Dienst ange­boten, welcher über standardisierte Internetverbindungen im Internetdatenpro­tokoll (IP-Protokoll) zugänglich ist und über Standardinternet-Browser-Soft­ware genutzt werden kann. Soweit wir vertraglich eine Verfügbarkeit des Dienstes zusichern, betrifft diese allein die Verfügbarkeit zum Einspeisezeitpunkt in das Internet. Der Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, einen Zugang zum Internet zu schaffen, zu unterhalten und die notwendige Hardware und Software einschließlich der jeweils aktuellen Internet-Browser-Software eines gängigen Anbieters für die Nutzung bereit zu halten.
    Informationen über Mindeststandards bei der für die Nutzung dieses Internet­portals notwendigen Hard- und Software werden dem Nutzer auf Anfrage erteilt.
    Der Nutzer ist für seine Anbindung an das Internet zuständig. Etwa damit ver­bundene Kosten tragen wir nicht.
    Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, das nur Software aus sicheren Quellen zum Einsatz kommt.
    Soweit wir das Internetportal so weiter entwickeln, dass Änderungen uns be­kannter Hard- und Software des Nutzers notwendig werden, werden wir diesen darüber rechtzeitig informieren.Die Nutzung aller Funktionen des Internetportals setzt eine vollständige Akti­vierung von JavaScript und Cookies im Internet-Browser des Nutzers voraus. Die Aktivierung dieser Funktionen obliegt dem Nutzer. Durch eine Deaktivierung dieser Funktionen kann die Nutzbarkeit des Internetportals erheblich beeinträchtigt werden.Der Nutzer ist weiterhin verpflichtet, das für die Nutzung des Internetportals eingesetzte Computer-System sowie ein gegebenenfalls vorhandenes Netzwerk mit einem dem aktuellen Stand der Technik entsprechenden Schutz vor unbefügtem Zugriff und vor Computer-Viren oder anderen Missbrauchsversuchen zu schützen. Wir haften nicht für Schäden, die durch einen solchen Schutz hätten abgewehrt werden können.Erlangt der Nutzer Kenntnis vom Missbrauch von ihm mitgeteilten Zugangsbe­rechtigungen, ist er verpflichtet, dies uns unverzüglich mitzuteilen. Bei Miss­brauch von dem Nutzer mitgeteilten Zugangsberechtigungen sind wir weiterhin berechtigt, den Zugang zu dem Internetportal für den Nutzer zu sperren. Der Nutzer haftet für einen von ihm zu vertretenden Missbrauch von Zugangsdaten.
  4. Der Nutzer ist nicht berechtigt, das Internetportal zu verändern. Dies gilt auch für Ausdrucke oder heruntergeladene Dokumente aus dem Internetportal. Der Auftraggeber erkennt an, dass die von uns für den Betrieb des Internetportals genutzten Datenbanken schutzfähige Datenbanken im Sinne von § 87 a UrhG sind. Nutzungs- und Leistungsschutzrechte an den dort enthaltenen Inhalten stehen uns zu.Die Inhalte, Daten und Informationen des Internetportals sind ausschließlich zur Nutzung für Nutzer mit Wohnsitz in Deutschland bestimmt. Wir übernehmen keinerlei Gewähr im Hinblick darauf, dass diese Inhalte, Daten und Informationen des Internetportals für die Nutzung an anderen Orten geeignet oder verwendbar sind. Bei Nutzern, die auf das Internetportal von anderen Orten aus zugreifen, erfolgt der Zugriff aus eigenem Antrieb und auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keinerlei Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich die Informationen des Internetportals in Übereinstimmung mit den Gesetzen dieser Orte befinden.Die im Internetportal eingestellten Daten werden von uns sorgfältig ausgewählt und gepflegt im notwendigen Umfang. Gleichwohl können wir nicht die Aktu­alität, Verwendbarkeit und die Fehlerfreiheit sämtlicher im Internetportal ent­haltener Inhalte gewährleisten.Wir stehen insbesondere nicht dafür ein, dass diese Inhalte einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.
  5. Wir ermöglichen dem Nutzer den Zugriff auf das Internetportal im Wege der Datenfernübertragung. Wir sind berechtigt, die konkreten Inhalte des Inter­netportals jederzeit zu verändern oder einzuschränken bzw. vorhandene Inhalte oder das komplette Internetportal zu entfernen oder gegen neue Inhalte auszu­tauschen.Aus technischen Gründen ist das Internetportal, etwa wegen erforderlicher Wartungsarbeiten, zeitweise nicht oder nicht in vollem Umfang verfügbar. 
Solche Wartungsarbeiten finden insbesondere in der Zeit zwischen 20:00 Uhr und 5:00 Uhr statt.
  6. Unsere Haftung für etwaige Vertragsverletzungen oder aus sonstigen Rechtsgründen bestimmt sich nach Maßgabe unserer AGBs, dort Ziff. 7.Wir übernehmen keinerlei Haftung und Schadensersatz für Verluste, die dem Nutzer durch fehlerhafte Nutzung unserer Dienste oder durch Virenbefall seiner Materialien entstehen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Prüfung der Unterlagen auf Viren hin dem Nutzer obliegt.Wir haften nicht für die Inhalte von fremden Websites im Rahmen sog. Hyperlinks oder für Fremdeinträge in etwaigen Gästebüchern, Diskussionsforen, Mailing-Listen, Linkverzeichnissen und allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt durch Dritte Zugriff genommen werden kann.

Wir sind berechtigt, diskriminierende, strafrechtlich relevante und auch sonst nach unserem Ermessen als unangebracht eingeschätzte Äußerungen in Blogs bzw. die Blogs insgesamt zu entfernen.
  7. Vervielfältigungen sind nicht gestattet. Für die Nutzung und Vervielfältigung von Text und Multimedia Informationen (Ton, Bilder, Grafiken, Software etc.) muss unsere Einwilligung eingeholt werden. Sie bedarf der Schriftform.
    Die Weiterleitungen von Informationen des geschlossenen Bereichs an Dritte oder die unberechtigte Zugangsgewährung an Dritte sind nicht gestattet. Die Ent­fernung und Veränderung unserer Copyright-Vermerke ist verboten. Die Be­nutzung des Domain-Namens, Logos, Produktbezeichnungen oder anderer Identifizierungsmerkmale bedarf unserer schriftlichen Einwilligung.Die durch uns vertriebenen und angebotenen Inhalte sind ausnahmslos urheber­rechtlich geschützt. Jede Nutzung unterliegt den geltenden Urheberrechts- und Schutzgesetzen. Der Nutzer erkennt diese an und verpflichtet sich zu ihrer Ein­haltung.
  8. Der Nutzer kann sich jederzeit / unter Einhaltung einer Frist von … Tagen von der Nutzung abmelden. Eine weitere Nutzung ist dann nicht mehr möglich. Dies befreit den Nutzer nicht von seiner Verpflichtung, bestehende Verbindlichkeiten zu begleichen.
  9. Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden außerhalb des vom Nutzer beabsichtigten Zwecks keinen Dritten übermittelt. Insbesondere erfolgt keine Nutzung zu Werbezwecken. Die personenbezogenen Daten werden so lange ge­speichert, wie es für den beabsichtigten Zweck erforderlich ist und danach ge­löscht.Der Nutzer hat die Möglichkeit, Auskunft über seine jeweiligen personenbe­zogenen Daten zu verlangen, die durch uns gespeichert sind.

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für jede Vertragsbeziehung zu uns.

Im unternehmerischen Geschäftsverkehr gelten die Bedingungen auch für künftig abgeschlossene Verträge, ohne dass gesondert auf die Geltung verwiesen werden muss.

Entgegenstehende Bedingungen des Auftraggebers werden von uns nicht aner­kannt.

Sämtliche Aufträge und Vereinbarungen bedürfen der Schriftform, die auch durch Textform (Telefax oder E-Mail) gewahrt wird. Mündliche Abreden bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung.

Der Auftraggeber erkennt unsere Urheberrechte an allen Trainingsunterlagen, Skripten, Profilings, E-Coachings, E-Trainings usw. sowie unsere Markenrechte an.

Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung der Werke und Unterlagen sowie die Weitergabe an Dritte bedarf unserer schriftlichen Einwilligung. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die ihm im Rahmen der Auftragsausführung überlassenen oder anderweitig zur Kenntnis gelangten Unterlagen und Daten vertraulich zu behandeln. Die Geheimhaltungspflicht dauert auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses an. Dies gilt nicht für allgemein bekannte Informationen und Daten.

Sofern wir im Rahmen des Auftrages Mitarbeiter des Auftraggebers coachen oder ein Mitarbeiterprofiling vornehmen, steht der Auftraggeber dafür ein, dass seine Mitarbeiter mit dem Profiling etc. einverstanden sind und dass etwa bestehende Rechte von Betriebsverfassungsorganen – insbesondere Betriebsrat, Sprecherausschuss – gewahrt sind und durch unsere Tätigkeiten nicht verletzt werden. Von etwaigen Ansprüchen der Mitarbeiter und sonstiger Dritter stellt uns der Auftraggeber frei.

Soweit der Auftraggeber uns im Rahmen der Auftragsausführung Unterlagen und / oder Daten zur Verfügung stellt, werden wir diese während und nach Ende des Vertrages vertraulich behandeln. Dies gilt auch für andere uns im Rahmen der Vertragsausführung bekannt werdenden geschäftlich relevanten Vorgänge und sonstige Daten und Verhältnisse des Auftraggebers.

Vereinbarte Termine – dies gilt auch für Telefon-Coaching-Termine – sind einzuhalten. Soweit wir aus Gründen höherer Gewalt (Krankheit, Unfall, sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände) nicht in der Lage sind, unsere Leistungen rechtzeitig zu erbringen, werden wir den Auftraggeber darüber unverzüglich unterrichten. Der Auftraggeber ist dann verpflichtet, uns eine angemessene Nachfrist zur Erfüllung zu setzen. Kann diese nicht eingehalten werden, so ist der Auftraggeber berechtigt, vom Vertrag unter Ausschluss von Schadensersatzansprüchen vom Vertrag zurückzutreten. Die Nachfrist muss mindestens … Wochen betragen. Bei schuldhafter nicht rechtzeitiger Vertragserfüllung (Verzug) gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Es gelten die jeweils auf unserer Internetseite genannten Preise. Diese Preise sind Nettopreise und erhöhen sich um die gesetzliche Mehrwertsteuer. 
Profilings und sonstige individuell auf die Bedürfnisse des Auftraggebers zugeschnittene Lieferungen und Leistungen werden nur gegen Vorkasse erbracht. Liefer- und Leistungsfristen beginnen, sobald die Zahlung unserem Konto endgültig gutgeschrieben ist. 

Eine Vorauszahlungspflicht besteht auch bei der Lieferung von Büchern, die auf Wunsch des Auftraggebers mit einer Widmung versehen worden sind.

Verträge mit dem Auftraggeber, die eine dauernde Leistung zum Gegenstand haben, können unter Einhaltung einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden. Noch nicht abgerufene Leistungen sind mit x % des Gesamtpreises zu vergüten.
Sagt der Auftraggeber vereinbarte Termine ab, so gelten folgende Regelungen:

  • Kündigung mindestens 14 Wochen vor dem vereinbarten Termin: keine Kosten­belastung für den Auftraggeber.
  • Kündigung sechs Wochen vor dem Termin: Kostenpauschale in Höhe von 25 % des vereinbarten Nettoentgelts.
  • Kündigung / Rücktritt kürzer als sechs Wochen vor dem Termin:
    50 % des vereinbarten Nettoentgelts
(Aufwendungspauschalen, Spesen, etc. fallen nicht an).

Falls es uns möglich ist, den Termin anderweitig zu besetzen, wird eine Kosten­pauschale in Höhe von 10 % des vereinbarten Nettoentgelts berechnet.
Dem Auftraggeber steht der Nachweis frei, dass der uns entstandene Ausfall oder Schaden geringer ist als die oben genannten Pauschalen.

Sofern der Auftraggeber in Ausübung seiner unternehmerischen Tätigkeit unsere Dienste in Anspruch nimmt, haften wir für die leicht fahrlässige Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht. Unsere Haftung für Mangelfolgeschäden ist außer bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ausgeschlossen. Soweit wir für Mangelfolgeschäden haften, ist die Haftung auf vorhersehbare, nicht auf außergewöhnliche Umstände zurückzuführende Schäden begrenzt.
Der Schadensersatzanspruch bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist ebenfalls auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit die Verletzung dieser wesentlichen Vertragspflicht nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht ist.
Eine Haftungsbegrenzung gilt nicht, soweit wir wegen Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit des Auftraggebers haften.

Ist der Auftraggeber nicht unternehmerisch tätig, so haften wir nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen, allerdings ist die Haftung bei leicht fahrläs­siger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ebenfalls ausgeschlossen.

In allen Fällen obliegt uns die Beweislast für die eine Haftungsbegrenzung oder einen Haftungsausschluss begründenden Tatsachen.

Erfüllungsort ist Bielefeld.

Für die Vertragsbeziehungen zwischen dem Auftraggeber und uns gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist, sofern der Auftraggeber Kaufmann oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist, Bielefeld.